Ayaktakımı – Film- und Diskussionsabend zu Fankultur in der Türkei

Posted on by
Ayaktakımı – Ein über Fankultur in der Türkei
Di, 16.2.2016 – Oetinger Villa – 2 Oiro Eintritt (plus freiwillige Spende)
 
Ayaktakımı ist ein Dokumentarfilm über die türkische Fankultur. Eine Fankultur, zwischen industriellen Fußball und staatlicher Repression. Aktuell protestieren die Fans gegen Passolig, das personalisierte E-Ticket. Mit Çarşı steht eine Fangruppe sogar wegen ”versuchten Umsturz des Staates” vor Gericht. Ayaktakımı nimmt euch mit auf eine Reise zu den türkischen Tribünen von Istanbul bis Diyarbakır.Eine einmalige Film-Vorführung  findet am Dienstag, den 16.2. ab 19 Uhr in die Oetinger Villa statt. Der Eintritt liegt bei schlappen 2,- Oiro. Zusätzliche Spenden nehmen wir gerne an und werden jeden Gewinn der Veranstaltung den, nach wie von der türkischen Justiz verfolgten, Mitgliedern von Çarşi für Verfahrenskosten zur Verfügung stellen.
 
Die Vorführung beginnt um 19:30 Uhr. Vorher habt ihr noch Zeit euch mit Getränken und Finger-Food einzudecken. Im Anschluss an den Film werden wir mit den beiden Machern und Fußball-Reisenden, Naz Gündogdu (25) und Friedemann Pitschak (26) sowie Mitgliedern von Çarşı Mekan Darmstadt über den Film und die weiteren Entwicklungen in der Türkei diskutieren. Den Trailer und alle weiteren Infos zum Film findet ihr vorab auf www.ayaktakimi.info
 
Wir freuen uns auf eine hochinteressante Veranstaltung mit euch in der Oetinger Villa und hoffen auf viele Besucher!
Aktionsbündnis “Lilienfans gegen Rechts”
Çarşı Mekan Darmstadt
S.H.A.R.P. Darmstadt
Ultrà de lis
Ayaktakimi_flyer
Category: Allgemein

LILIENFANS GEGEN RECHTS – Decubitus & Los Fastidios LIVE in der Villa

Posted on by

LILIENFANS GEGEN RECHTS
Konzert am Do, 24.9. in der Oetinger Villa
Eintritt: 10 € – Einlass ab 19 Uhr – Beginn um 20 Uhr

Gude Lilienfans,

damit uns zwischen den Bundesliga-Spieltagen nicht zu langweilig wird, haben wir es geschafft mal wieder ein Konzert von Lilienfans für Lilienfans zu organisieren. Ihr kriegt an diesem Donnerstag von unseren altbekannten Stadionpunkern „Decubitus“ und den legendären „Los Fastidios“ auf die Ohren. Stilecht findet das Konzert in der guden, alten Oetinger Villa statt. Karten bekommt ihr im Vorverkauf bei den Lilien-Heimspielen gegen den FC Bayern (19.9.) und Werder Bremen (22.9.) am Stand vor Block1898. Eine Abendkasse ist aber für alle Nachzügler ebenfalls geöffnet.

Uns geht es dabei natürlich um den Spaß und die Vernetzung unserer Fanszene, aber eben auch um mehr. Die Zustände in vielen deutschen Städten, die aktuellen Diskussionen über Flüchtlinge und auch die Zunahme rechter Aktivitäten in Darmstadt und Umgebung sind ausreichend Gründe dafür diesem Konzert eine klare Botschaft mit auf den Weg zu geben. LILIENFANS GEGEN RECHTS ist nicht nur eine uralte Zaunfahne unserer Fanszene, sondern ein Symbol dafür, dass wir als Fangemeinde keinerlei rechte Politik am Böllenfalltor oder in Darmstadt zulassen werden. Natürlich gibt es unterschiedliche politische Ansichten innerhalb der Fanszene, aber auf Rassismus & Diskriminierung haben wir keinen Bock!

Wir haben uns daher auch dazu entschlossen die Einnahmen aus dem Konzert und des Merchandise an die lokalen Flüchtlingshilfen zu spenden. Jeder Euro, den wir mehr einnehmen kann diesen großartigen Projekten zur Verfügung gestellt und unserer Botschaft Nachdruck verliehen werden.

Wir freuen uns auf euer zahlreiches Kommen, viele Spenden und einen geilen Abend!

LILIENFANS GEGEN RECHTS
S.H.A.R.P. Darmstadt
ULTRÀ DE LIS

LFggR_Flyer2

Category: Allgemein

Update 19.8.

Posted on by

DSC_4944

Galerie Update: Worldwide Gesprüht Geklebt Bölle Annerswo Old School Heinerstadt Sellemols

Category: Allgemein

Ankündigung zum Auswärtsspiel in Leipzig

Posted on by

Liebe Lilienfans,
wir haben uns die Entscheidung nicht einfach gemacht. In den letzten Wochen saßen Fanabteilung der Lilien, die Ultragruppen, sowie viele Fanclubvertreter und Einzelpersonen mehrfach beisammen, um über den Umgang mit dem Auswärtsspiel in Leipzig zu beraten. Unstrittig war, dass wir es als Fans des Traditionsvereins Darmstadt 98 nicht kommentarlos hinnehmen können, wie das Konstrukt RB Leipzig als Spitze des Eisbergs der Kommerzialisierung die Werte des Fußballs, wie wir ihn lieben, mit Füßen tritt. Bei der Diskussion über die geeignete Form unsere Ablehnung kund zu tun, haben wir alle Faktoren miteinbezogen. Gästefans werden in Leipzig in dieser Saison fernab des Spielfelds im Oberrang eingepfercht, die skandalösen Einlasskontrollen der letzten Saison, sowie die Berichte der Fanszenen, die Leipzig in diesem Jahr besucht haben, lassen es uns unmöglich erscheinen im Stadion eine wirkungsvollen Protest auf die Beine zu stellen. Selbst ein brauchbarer Support unseres Teams erscheint unter diesen Umständen mehr als schwierig zu realisieren. Wir brauchen keinem der 3.600 Heiner, die in der letzten Saison mit uns in Leipzig waren mehr erklären, was uns vor Ort erwarten würde. Nicht umsonst drehten sich die Gespräche auf der Rückfahrt quer durch alle Fanschichten nur noch um ein Thema: „Hierher? Nie wieder!“.

Dass unsere Mannschaft sich in den letzten Monaten jede Art von Unterstützung ausgiebig verdient hat, steht außer Frage. Auch in schlechteren Zeiten waren wir mittwochabends bei Haching II oder freitags in Pfullendorf mit dem Ziel unser Team zum Sieg zu treiben. Doch in Leipzig ist der Gästefan nicht nur Unterstützer seiner Mannschaft, er wird auch gebraucht als Teil des Stadionerlebnisses, das Red Bull vermarkten will – nicht umsonst plant der Konzern nun Werbespots in den Kinos der Gegnerstädte zu schalten. Und wenn wir eins nicht sein wollen, dann Teil der Red Bull-Vermarktungsmaschinerie! Wir wollen weder durch unseren Ticketkauf indirekt gutheißen, dass es das Produkt gibt, noch dafür herhalten, es attraktiver zu machen. Wir haben daher beschlossen, nicht zum Spiel nach Leipzig zu fahren und den unsäglichen „Gäste“block vor Ort leer zu lassen.

Dennoch haben wir natürlich Verständnis für alle Lilienfans, die unser Team vor Ort sehen möchten und werden niemanden davon abhalten. Wir haben unser Team bereits persönlich über unsere Beweggründe informiert. Natürlich hätte sich die Mannschaft über größtmögliche Unterstützung gefreut, allerdings konnten die Spieler unsere Entscheidung auch gut nachvollziehen. Wir werden dem Team mit einer alternativen Aktion vor der Abfahrt nach Leipzig auf unsere Art einen Motivationsschub mit auf die Reise geben, der den Mangel an Support vor Ort mindestens ausgleichen wird. Das Spiel werden wir in einer groß angelegten „Lilien Kneipen-Nacht“ in möglichst vielen Red Bull-freien Kneipen schauen. Weitere Informationen zu den genannten Aktionen folgen kurzfristig.

Wer den Fußball liebt, trinkt kein Red Bull!

Gemeinsam, demokratisch, traditionell, fair, sozial, unabhängig, stolz, leidenschaftlich und treu:
Fan- und Förderabteilung des SV Darmstadt 98, Block1898, Usual Suspects, UItrà de Lis, Sektion Botanik, Darmstadt Football Casuals, L.F.C.D. 98, SHARP, Darmstädter Mädels , Sittenstrolche Darmstadt, Old Men Darmstadt Buuwe Darmstadt, [boelle.org], Los Locos, Lilienfans Ried, FFA, Lilienfans Berlin

Category: Allgemein

Andreas-Gompf-Turnier

Posted on by

10567957_10204233763337653_1314367313_n


Diesen Samstag in der Böllenfalltorhalle treten die Lilienfans selbst beim 1. Andreas-Gompf-Turnier gegen den Ball! Rund herum gibt es viele Angebote, Merchandise, Verpflegung, uvm. Dieses Turnier widmen wir dem verstorbenen Gründer und Leiter des Fanprojekt Darmstadt, Andreas Gompf. Die Einnahmen des Turniers spenden wir dem “Verein für krebskranke Kinder Frankfurt e.V.”

Genug Gründe um vorbei zu kommen, die Teams anzufeuern und einen schönen Tag im Kreise der Fanszene zu verbringen!

 ANDREAS GOMPF – UNVERGESSEN!

Category: Allgemein

ultradelis.org ist online…

Posted on by

Ab jetzt sind wir über ultradelis.org zu erreichen und versorgen euch hier in regelmäßigen Abständen mit Infos rund um unsere Gruppe, sowie Bildern aus dem Stadion, von der Straße oder aus unserer geliebten Stadt.

Der ein oder andere Beitrag hier wird mit Sicherheit über den berühmten, lokalen Tellerrand hinaus gehen und versuchen Einblicke in andere Städte, Länder und gesellschaftliche Themen geben.

Ultrà de lis
im Januar 2015

Category: Allgemein